News
18Sep
Der neue Vorlesungszyklus des Studium Generale ...
 
15Sep
Umweltfibel 3. Auflage

News

 
31.05.2021
Gastvorlesung von Landeshauptmann Kompatscher
Gastvorlesung von Landeshauptmann Kompatscher
Am Freitag, den 28. Mai, besuchte Landeshauptmann Arno Kompatscher die PTH Brixen und hielt einen Vortrag zum Thema Nachhaltigkeit.

„Nachhaltigkeit ist jenes Thema, das uns alle betrifft“, dies war ein Kernsatz der Ausführungen. Diesem Aufruf zu Eigenverantwortung folgte das offene Bekenntnis, dass „wir alle in der Vergangenheit über unsere Verhältnisse gelebt haben“. Dass das Thema alle betrifft, zeigte sich auch in der Vielfalt des Publikums: Studierende sowie Professorinnen und Professoren der Hochschule sowie der Bildungsfakultät Brixen, Umweltschützer verschiedener Provenienz, Amtsdirektorinnen und Mitglieder des Brixner Stadtrats. Kompatscher ist auf einige der 17 Ziele für Nachhaltige Entwicklung der Mitgliedstaaten der UNO eingegangen. Gleichzeitig hat er von der politischen Entscheidung gesprochen, die von der Landesregierung getroffen wurde, um diese Ziele auch in Südtirol konkret umzusetzen. Das Thema des Vortrages passte inhaltlich zu jenem Programmabkommen, das die Landesregierung unlängst mit der Hochschule in Brixen abgeschlossen hat und wo die Nachhaltigkeit als eines der neuen Ziele der Fakultät formuliert wurde. In diesem Sinne hat Kompatscher an die wichtige Rolle der Geisteswissenschaften im Hinblick auf das Thema der Nachhaltigkeit erinnert. „Ohne geteilte Werte und ohne soziale Gerechtigkeit“ seien auch die Klimaziele nicht erreichbar. Begleitet wurde der Landeshauptmann vom Referenten für Nachhaltigkeit Klaus Egger.

Dekan Alexander Notdurfter brachte seine Freude über den hohen Besuch zum Ausdruck und bedankte sich beim Landeshauptmann für die Unterstützung der PTH durch das Land Südtirol und dafür, dass kürzlich die Verhandlungen über das Programmabkommen zwischen dem Land und der PTH zu einem erfolgreichen Abschluss gebracht worden sind.

Im Anschluss an den Vortrag gab es eine Diskussion und dann ein gemeinsames vegetarisches Mittagessen im Garten des Priesterseminars.

zurück      nach oben