News
27Jul
Das Vorlesungsverzeichnis für das Studienjahr ...
 
08Jul
Dekanat PTH Brixen Öffnungszeiten im Juli und ...

News

 
22.05.2017
Gerechtigkeit und Versöhnung
Gerechtigkeit und Versöhnung
Gastvorlesung am Mittwoch, den 7. Juni 11 Uhr, Hörsaal 1

Peter G. Kirchschläger: GERECHTIGKEIT UND VERSÖHNUNG

Prozesse der Versöhnung können umfassen, dass Täter Rechenschaft ablegen und Opfer ihnen verzeihen. Im Kern dieses Versöhnungsgeschehens kann zum einen der Aspekt des gnadenhaften Schenkens von Verzeihung stecken, wie sie auch dem Menschen von Gott in seiner Barmherzigkeit zugesagt wird. Zum anderen kann der Fokus auf Gerechtigkeit liegen, die ebenfalls Gott charakterisiert. Täter und Opfer kommen dabei jeweils unterschiedlich zur Geltung.
Im Vortrag wird dieses Verhältnis von Gerechtigkeit und Versöhnung in seiner moraltheologischen Bedeutung reflektiert.

PD Dr. theol. lic. phil. Peter G. Kirchschläger ist Visiting Fellow an der Yale University (USA) und Forschungsmitarbeiter an der Theologischen Fakultät der Universität Luzern. 2012 habilitierte er sich an der Universität Fribourg für das Fach „Theologische Ethik“ mit der Habilitationsschrift Wie können Menschenrechte begründet werden? Ein für religiöse und säkulare Menschenrechtskonzeptionen anschlussfähiger Ansatz (= ReligionsRecht im Dialog, Bd. 15), Münster 2013.
Seit 2013 Fellow am Raoul Wallenberg Institute of Human Rights and Humanitarian Law, Universität Lund (Schweden), seit 2014 Research Fellow an der University of the Free State, Bloemfontein (Südafrika) und seit 2015 Gastdozent an der Leuphana Universität Lüneburg. Von 2011-2015 war er Lehrstuhlvertreter und 2013-2015 Forschungsdekan an der Theologischen Hochschule Chur. 2013 war er Visiting Scholar an der University of Technology Sydney (Australien) und 2013-2014 Gastprofessor an der Faculty of Theology and Religious Studies an der Katholieke Universiteit Leuven (Belgien).

zurück      nach oben